FANDOM


Koramos Tempel
Nördlich des Oristansees, der sich mitten im Oristangehölz befindet, liegen die Ruinen des uralten Koramos-Tempels, welcher dem gleichnamigen Drachen geweiht ist.

Wie Silia vor ihm ließ auch Koramos sein Leben während des Zweiten Drachenkrieges. Man erzählt sich, dass kurz vor seinem Tod ein letzter Funken seiner Lebenskraft in die Wälder entwich, weshalb diese bis heute üppig gedeihen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.